Status: in Bearbeitung

Berichtsantrag

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

Sport verbindet, Sport integriert! Er bringt Menschen unterschiedlichster Herkunft, unterschiedlichsten Alters, Milieus und Geschlechts zusammen, bietet Raum für Austausch und stärkt somit den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Seit vielen Jahren fördert der Bund daher den Weg der Integration durch Sport und auch wir hier in Augsburg haben in der Vergangenheit einige Projekte auf den Weg gebracht, die sich im Bemühen um eine starke, gleichberechtigte Stadtgemeinschaft das wertvolle Integrationspotenzial des Sports zunutze machen.

Gemeinsam haben sich die Fraktionen von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und CSU im Zukunftsplan 2020 darauf verständigt, integrationsfördernde sportliche Aktivitäten in unserer Stadt zu fördern, weiter auszubauen und zu verstetigen. Gerade vor dem Hintergrund aktueller Fluchtbewegungen sowie des anhaltenden Angriffskriegs auf die Ukraine erscheint uns eine Ausweitung des Angebotsspektrums unabdingbar.

Die Fraktionen von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und CSU bitten die Stadtverwaltung deshalb, folgende Fragestellungen für die Sitzung des zuständigen Sportausschusses am 17.10.2022 zu beantworten:

  1. Welche Aktivitäten im Bereich „Integration durch Sport“ wurden in der Vergangenheit ins Leben gerufen und welche werden aktuell von der Stadt Augsburg entwickelt und unterstützt?
  2. Welche Möglichkeiten bestehen, kurzfristig integrative Sportprojekte zu fördern und sie von Seiten der Stadt strukturell und personell zu unterstützen?
  3. Welche Fördermöglichkeiten auf Europa-, Bundes- und Landesebene bestehen für innovative, integrationsfördernde Sportprojekte und können diese gegebenenfalls genutzt werden, um für dieses wichtige Feld Ressourcen zu schaffen?
  4. Was wäre aus Sicht der Verwaltung eine geeignete Struktur, um „Integration durch Sport“ langfristig in der Stadt Augsburg zu etablieren und an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen anzupassen?

Begründung:

Gemeinsame sportliche Aktivitäten fördern die Begegnung von Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Gruppen. Sie schaffen gegenseitige Akzeptanz und bauen Vorurteile ab. Darüber hinaus vermitteln allen voran Gemeinschaftssportarten Werte wie Teamgeist und FairPlay. Ziel muss sein, dass sich Menschen aus allen gesellschaftlichen Milieus aktiv auf allen Ebenen im Vereinsleben beteiligen und freiwilliges Engagement somit langfristig sichern. Hierfür müssen Zugangsbarrieren abgebaut und die jeweiligen Zielgruppen aktiv angesprochen werden. (Vereins-)Sport hat außerdem eine empowernde Wirkung und beugt möglicher Isolation und der Bildung von Parallelgesellschaften vor. Durch eine umfängliche Integration in die Stadtgemeinschaft sowie das Knüpfen und Intensivieren sozialer Beziehungen schenkt er Perspektive und weckt Lebensmut. Regelmäßige sportliche Aktivitäten bieten zudem einen gesunden Ausgleich zum Alltag und sind damit essenziell für ein hohes Maß an Lebensqualität.

Mit freundlichen Grüßen

grüne fraktion
  • Peter Rauscher
  • Serdar Akin
csu fraktion
  • Leo Dietz
  • Peter Uhl
  • Benedikt Lika

Beteiligte Personen